Jahreshauptversammlung der Abteilung

28 Aktive waren gekommen!

Der Abteilungsleiter und Vorstand vom TGK-Laufteam, Georg Will, begrüßte alle Aktiven im Vereinsheim und freute sich über das zahlreiche Erscheinen. Bevor es zu den Tagesordnungspunkten ging lud die Abteilung alle Aktiven zu einem schmackhaften Jahresessen ein.

Gleich danach begann Georg Will sofort mit dem Rückblick auf 2007: Das Jahr 2007 begann sehr stürmisch mit dem Orkan Kyrill. Ausgerechnet am Tag unserer Jahresversammlung wütete der Orkan derart, dass unser Treffen verschoben werden musste. Wir nahmen wieder bei sehr zahlreichen unterschiedlichsten Laufveranstaltungen in ganz Deutschland teil. Hier möchte ich nur die wichtigsten erwähnen. Staustufenlauf in Karlstadt, die Halbmarathonläufe in Schweinfurt und Gemünden.

Erster Höhepunkt in der Saison war der Hamburg Marathon, wo neben Martina Schneider und Conny Stänicke bei den Frauen und Stefan Schüppel bei den Männern glänzende Rennen liefen. Highlight im Mai der Würzburger Halbmarathon, bei dem die Damenmannschaft Platz 1 erreichte, in der Besetzung Martina Schneider, Conny Stänicke, Eva-Maria Will. Werner Beuschel wurde Unterfränkischer Meister in seiner Altersklasse. Peter Landwehr belegte den 3-Platz im Gesamteinlauf der Unterfränkischen Meisterschaft und wurde dafür vom Veranstalter mit einem Geldpreis bedacht.

Beim Mont Blanc Marathon gingen 4 TGKler bei strahlendem Sonnenschein an den Start. Beim Kitzinger Hofratslauf und Steft läfft stellten wir jeweils die größte Gruppe und konnten dafür beide Male Gutscheine für je 20 Liter Bier in Empfang nehmen. In Gollhofen waren wir ebenfalls mit einer großen Mannschaft am Start. Conny Stänicke gewann die Gesamtwertung bei den Frauen. Auch beim erstmaligen Weinhalla Lauf war eine größere Gruppe des Laufteams dabei und zeigte sich sehr angetan von dem schönen Lauf. In Wiesentheid beim Kirchweihlauf glänzten unsere neuen Vereinsmitglieder Detlev Uhl, Florian König, Rudi Oberländer neben altbewährten Kräften wir Werner Beuschel und Dieter Heine. Zahlreiche Podestplätze konnten wir gewinnen. Für die 2.stärkste Gruppe bekamen wir einen Geschenkkorb überreicht. In Sonthofen beim erstmals ausgetragenem Allgäu Panorama Lauf waren bei der Premiere 7 TGKler am Start. Herausragend Peter Landwehr und Detlev Uhl. In der Mannschaftswertung belegten wir Platz 3. Beim Altenschönbacher Schlossberglauf wurde Peter Helemann, der Stammgast bei der Veranstaltung war von Bernd Dornberger mit netten Worten vom Wettkampfgeschehen verabschiedet und mit einem Sonderpreis bedacht. Beim Eibe Gaubahnlauf belegte Johannes Kroiß Platz 1 über 10km in der Gesamtwertung.

Beim Hauptstadtmarathon in Berlin glänzten neben unseren erfolgreichen Damen auch Hartmut Gleß, der seine Bestzeit gleich um 15 Minuten verbesserte. Weiter so!! In Reichenberg waren wir mit 5 Läufern am Start und konnten ebenso wie in Burghaslach zahlreiche Podiumsplätze erlaufen. Auch in den Mannschaftswertungen waren wir bei beiden Läufen hervorragend platziert. Ein Höhepunkt der Saison war die Teilnahme bei den Bayerischen Meisterschaften beim Berglauf in Berchtesgaden. Zu bezwingen war wie schon 2004 der Jenner mit seinen 1200 Höhenmetern. Herausragend der 3.Platz von Detelv Uhl M35 und der 7.Platz in der Mannschaftswertung in der Besetzung Detlev Uhl, Johannes Kroiß und Bernhard …… Dies war nur ein grober Umriss unserer zahlreichen Laufaktivitäten. Falls ich den einen oder anderen nicht erwähnt habe, ist das mir bitte nachzusehen.

Beim Schwanberglauf waren wir in der Organisation mit tätig. Der Lebkuchenlauf wurde uns dieses Mal vom Wettergott schwer gemacht. Aber mit vereinten Kräften gelang es uns trotz der Widrigkeiten einen gelungenen Lauf durchzuführen. Erstmals in diesem Jahr hatten wir einen Bilderservice im Angebot, der rege genutzt wurde. In den E-Mails der Läufer kam auch durchwegs positive Resonanz.

Aber auch das gesellige Leben kam im vergangenen Jahr nicht zu kurz. Werner Beuschel, der im Februar seinen 60. Geburtstag feierte, lud uns alle nach Marktsteft zu einer besonderen Geburtstagsparty ein. Nach einem gemeinsamen Lauf und Duschen in der Turnhalle wurden wir mit Speis und Trank von den Beuschels verwöhnt.

Beim autorfreien Sonntag in Schwarzach gingen wir mit einer größeren Gruppe in Gerlachshausen auf die Strecke bis Volkach und wieder zurück nach Gerlachshausen, wo Peter Helemann im Sportheim Duschen für uns organisiert hatte.

Im Herbst organisierte Gerhard Gaßner eine schöne Kräuterwanderung nach Albertshofen zu Gerda Will, wo wir nach einer Gewächshausführung ein köstliches Menü serviert bekamen im ganz besonderen Flair des Gewächshauses.

Traditionell führten wir auch wieder unsere 2 Schwanbergläufe in der Weihnachtszeit durch. Am 2. Weihnachtsfeiertag konnten wir in schöner winterlicher Landschaft den Lauf genießen. Auch der Silvesterlauf fand wieder regen Zuspruch. 58 Teilnehmer spendeten 300 Euro für Aktion Patenkind. Im Frühjahr bei einem Monatstreffen war Jan Diekov zu Gast und hielt einen Vortrag über Lauftrainings-Gestaltung, zu dem wir zahlreiche Gäste begrüßen konnten. Einen weiteren Vortrag hielt Hans-Jürgen Czech über den Connavara-Marathon in Irland, an dem er teilgenommen hatte. Sehr spannend und informativ berichtete er über diesen Landschaftsmarathon. Ottmar Witzko hielt einen interessanten Vortrag bei einem Monatstreffen über seine mittlerweile 100 x 100kmLäufe, bei dem wir gebannt seinen Anekdoten lauschten. Auch zahlreiche Nichtmitglieder konnten wir zu dem Vortrag begrüßen. Wir sind schon gespannt auf seinen nächsten Vortrag, wenn es heißt, 100-mal Marathon in aller Welt.

Durch den Einsatz von Kurt Trabold sponserte uns die Fa. Möbel Neubert Hirschaid neue Funtionsshirts. Nach einem 3000m Lauf im Sickergrund erfolgte die Ausgabe an die Mitglieder des Laufteams. Auch über zahlreiche Neuzugänge durften wir uns in diesem Jahr freuen. Im Einzelnen sind dies: Elke Walther, Gerlinde Kundler, Rainer Frischholz, Heiko Kortmann, Detlev Uhl. Rudi Oberländer, Florian König, Frank Borchart, Sandra Bayer. Unser Abteilungsstand beträgt derzeit 61 Mitglieder.

Nach dem Rückblick auf das letzte Jahr von Georg Will, informierte Gerhard Gaßner als Kassier der Abteilung über die Finanzen der Abteilung. Er konnte erfreuliche Zahlen nennen. Die Abteilung kann ein gutes positives Ergebnis aufweisen.

Nun folgte eine wichtige Aufgabe unseres Abteilungsleiters: Ehrungen und Danksagungen standen an: Herzlichen Glückwunsch an Werner Beuschel, welcher dieses Jahr auf Grund seiner vielen sportlichen Erfolge im abgelaufenen Jahr zum "Sportler des Jahres" gewählt wurde. Georg Will überreichte ihm bei der Gratulation ein Präsent und eine Urkunde. Danksagen möchten wir in diesem Jahr unserer Babsi (Barbara Kolb). Sie ist ein unermüdlicher Motor in der Abteilung, der bei allen Anlässen nie eine Arbeit zu viel ist. Sie besucht stets Fortbildungen, um auf dem neuesten Stand der Trainingslehre zu sein, was uns bei den Übungsabenden zugute kommt. Sie hat immer etwas Neues auf Lager. Auch einen neuen Lauftreff, am Donnerstagabend, hat sie im Dezember ins Leben gerufen, der gut angenommen wird.

Über unsere Abteilung hinaus engagiert sie sich als 2. Vorsitzende der TGK und in der Realschule RR beim Schülerlauftreff. Auch die kommende TGK Kinderfaschingsveranstaltung wird wie kann es anders sein von Babsi organisiert. Georg Will gab auch den Beschluss der Vorstandschaft für einen neuen Familienbeitrages ab 2008 bekannt. Nähere Informationen gibt es beim Kassier oder über http://turnen/news/030.jpgwww.tg-kitzingen.de/abteilung/laufteam/ oder laufteam@tg-kitzingen.de Dieter Heine übernahm die Aufgabe sich im Namen aller Aktiven für die geleistete Arbeit bei Georg Will zu bedanken.

Hier kann man noch ein paar Bilder anschauen: Jahreshauptversammlung - Januar 2008

"