Osterlauf -Ostermontag 13.04.2020-

Wann: 
Montag, 13.April 2020 9:00

Wir laden die Laufteam-Aktiven und alle Laufbegeisterten zum traditionellen Osterlauf ein.

Ganz unkompliziert, also ohne Anmeldung, Zeitmessung und Leistungsdruck treffen wir uns am Ostermontag um 9:00 Uhr am Rödelseer Tor in Iphofen.

Die Laufstrecke führt durch die Weinberge an Rödelsee vorbei bis zur Kreisstraße KT56, die zum Schwanberg hoch führt. Ab hier kann jeder nach Lust und Lunge seine "Bergfähigkeit" testen. Die Laufstrecke beträgt etwa sechs Kilometer.

Am Ziel, dem Parkplatz auf dem Schwanberg, werden wir hoffentlich wieder mit einem Osterbüfett erwartet.

Nach einer Pause geht es über den Fussweg und dem "Hötte-Hött" zurück nach Iphofen.

Jeder kann teilnehmen, da sich erfahrungsgemäß genügend Gruppen mit unterschiedlichen Laufgeschwindigkeiten bilden.

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer

 

               

Der "Hötte-Hött":

Während des Anstiegs von Iphofen hoch zum Schwanberg, kurz bevor man in den Fußweg einbiegt, passiert man ein steinernes Denkmal - eine Erinnerung an den "Hötte-Hött", die Hauptfigur einer alten Sage.

Dieser Sage gemäß stritten sich Iphofen und die Nachbargemeinde Wiesenbronn einst um ein Waldstück. Und während dieses Streits soll der Waldhüter unter Eid gesagt haben: "So wahr der Schöpfer über mir ist, so wahr stehe ich auf Iphöfer Erde".

Der Clou: In seinen Schuhen hatte der "Hötte-Hött" Erde von Iphöfer Gemarkung, unter seinem Hut verbarg sich ein Schöpflöffel (=fränkisch: Schöpfer). Der Schwindel kam raus und er wurde geköpft. Der Sage nach war er noch oft des Nachts spukend vor den Stadttoren Iphofens mit seinem Kopf unter dem Arm gesehen, seinen Namen Höttehött schaurig rufend.